Menü

Die irrsten Fußballer-Sprüche

Wir können so was nicht trainieren, sondern nur üben.
Nationalspieler Michael Ballack

Ich weiß auch nicht, wo bei uns der Wurm hängt.
Ex-Oberhausen-Profi Fabrizio Hayer

Man darf ihn jetzt nicht übers Knie brechen.
Rudi Völler, Fußball-Weltmeister von 1990

Da gehe ich mit Ihnen ganz chloroform.
Deutschlands früherer Bundestrainer Helmut Schön

Ich hoffe, daß dieses Spiel nicht mein einziges Debüt bleibt.
Nationalspieler Sebastian Deisler

Das Chancenplus war ausgeglichen.
Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus

Ich habe ihn nur ganz leicht retuschiert.
Ex-Nationalspieler Olaf Thon

Ja, der FC Tirol hat eine Obduktion auf mich.
Peter Pacult, damals Trainer von 1860 München

Da hab ich gedacht, da tu ich ihn ihm rein in ihn ihm sein Tor.
Kopfball-Ungeheuer Horst Hrubesch

Uns steht ein hartes Programm ins Gesicht.
Andy Brehme, damals Trainer bei Kaiserslautern

In einem Jahr hab ich mal 15 Monate durchgespielt.
Franz Beckenbauer über seine Zeit als Spieler

Ich glaube nicht, daß wir das Spiel verloren hätten, wenn es 1:1 ausgegangen wäre.
Bayern-Manager Uli Hoeneß

Unsere Chancen stehen 70:50.
Ex-Profi Torsten Legat

Der ist mit allen Abwassern gewaschen.
Der frühere Dortmunder Norbert Dickel über seinen Teamkollegen Frank Mill

Es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Niederlage oder Unentschieden.
Kaiser Franz Beckenbauer

Unser Schiff hat Schlagseite. Es läßt sich nur wieder aufrichten, wenn wir alle auf dieselbe Seite gehen.
Ex-Stuttgart-Trainer Willi Entenmann

Ich hab 'ne Oberschenkel-Zerrung im linken Fuß.
Ex-Weltmeister Guido Buchwald

Dann kam das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber mir lief's ganz flüssig.
Paul Breitner, Weltmeister von 1974

In der Mitte, da sind sie vierbeinig.
Karl-Heinz Rummenigge über die Abwehr von Luxemburg

Wunderbar, wie er seinen Körper zwischen sich und den Gegner schiebt.
Meister-Trainer und Fernseh-Experte Udo Lattek

Wir haben mit der notwendigen fairen Brutalität gespielt.
Ex-Cottbus-Profi Christian Beeck

Jede Seite hat zwei Medaillen.
Ex-Nationalspieler Mario Basler

Ich grüße meinen Vater, meine Mutter und ganz besonders meine Eltern.

Österreichs früherer National-Stürmer Toni Polster

Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt.
Ex-Nationalspieler Rolf Rüssmann

Bei mir wusste man immer, wo ich dran war.

Ex-Nationalspieler Günter Netzer über seine rhetorischen Fähigkeiten

Mir ist egal, ob einer Brasilianer, Pole, Kroate, Norddeutscher oder Süddeutscher ist. Die Leistung entscheidet und nicht irgendeine Blutgruppe.
Christoph Daum

Das hätte in der Türkei passieren dürfen, aber nicht in der zivilisierten Welt.
Torwart Toni Schumacher zum Fluchtlichtausfall während seines Abschiedsspiels in Köln

Mailand oder Madrid Hauptsache Italien.
Ex-Nationalspieler Andy Möller

Es ist wichtig, dass man 90 Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt.
Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus

Der Grund war nicht die Ursache, sondern der Auslöser.
Libero-Legende Franz Beckenbauer

Im ersten Moment war icht nicht nur glücklich ein Tor geschossen zu haben, sondern auch, dass der Ball reinging.
Ex-Nationalspieler Mario Basler

Hass gehört nicht ins Stadion. Die Leute sollen ihre Emotionen zu Hause in den Wohnzimmern mit ihren Frauen ausleben.
Der frühere Bundestrainer Berti Vogts

Wenn der Mann in Schwarz pfeift, kann der Schiedsrichter auch nichts mehr ändern.
Lauterns Ex-Trainer Andy Brehme

Die schönsten Tore sind die, bei denen der Ball schön flach oben reingeht.
Bayern-Star Mehmet Scholl

Die schönsten Tore sind die, bei denen der Ball schön flach oben reingeht.
Bayern-Star Mehmet Scholl

Wir haben zurzeit in der Abwehr einen negativen Lauf. Zurzeit ist fast jeder Treffer drin.
Ex-Hertha-Torjäger Michael Preetz

Ich bin der linke, mittlere, defensive Offensivspieler.
Ex-Nationalspieler Christian Ziege über seine Position

Ich bin der linke, mittlere, defensive Offensivspieler.
Ex-Nationalspieler Christian Ziege über seine Position

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken mit Ende.

Ex-Nationalspieler Pierre Littbarski

Das muß man verstehen, daß er Schwierigkeiten hat, sich einzugewöhnen. Er ist die deutsche Sprache noch nicht mächtig.
Ex-Bayern-Stürmer Jürgen Klinsmann

Kobra Wegmann Mal verliert man und mal gewinnen die anderen.
König Otto Rehhagel, jetzt Nationaltrainer in Griechenland

Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte: 'Komm Stefan, zieh deine Sachen aus, jetzt geht's los'.
Ex-Nationalspieler Steffen Freund

Das nächste Spiel ist immer das nächste.
Ex-Nationalspieler Matthias Sammer

Vor der Saison haben alle gedacht, daß wir gegen Bayern kleine Brötchen kochen müssen. Aber wie man sieht, backen die auch nur mit Wasser.

Helmut Schulte, Ex-Manager FC St. Pauli

Ich sage nur ein Wort: Vielen Dank.
Ex-Nationalspieler Horst Hrubesch

Die Eintracht ist vom Pech begünstigt.
Charly Körbel, Spielerbeobachter bei Eintracht Frankfurt

Ich bin der die Tore schießt.
Gerd Müller

Die Flanken von außen sind auch Roberto Carlos und Cafu denen ihre Spezialität.

Lauterns Ex-Trainer Andreas Brehme

Eine gefährliche Parabole aufs Tor“ Karl-Heinz Rummenigge Man muss nicht immer die absolute Mehrheit hinter sich haben, manchmal reichen auch 51 Prozent. Köln-Rückkehrer Christoph Daum

Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich.
Aleksander Ristic

Wir haben 99% des Spiels beherrscht. Die übrigen 3% waren schuld daran, daß wir verloren haben.

Ruud Gullit, holländischer Ex-Nationalspieler

Zwei Chancen, ein Tor: Das nenne ich hundertprozentige Chancenauswertung.

Ex-Stürmer Roland Wohlfarth (VfL Bochum)

Der Jürgen Klinsmann und ich, wir sind ein gutes Trio.
Fritz Walter, damals noch für den VfB Stuttgart spielend

Wir schwimmen im luftleeren Raum.
Wattenscheids Ex-Trainer Hannes Bongartz

Wir sollten nicht alles ins Korn schmeißen.
Franz Beckenbauer

Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben... Den Rest habe ich einfach verprasst.
Fußball-Legende George Best

Wie so oft liegt auch hier die Mitte in der Wahrheit.
Rudi Völler

Da sind meine Gefühle mit mir Gassi gegangen.
Jürgen Klinsmann

Man hetzt die Leute auf mit Tatsachen, die nicht der Wahrheit entsprechen.
Österreichs früherer National-Stürmer Toni Polster

Ich glaube, daß der Spitzenreiter jederzeit den Tabellenführer schlagen kann.
Der frühere Bundestrainer Berti Vogts

Ich brauche keinen Butler. Ich habe eine junge Frau!
HSV-Trainer Thomas Doll über seine Ehefrau.

Ich lerne nicht extra französisch für die Spieler, wo diese Sprache nicht mächtig sind.
Mario Basler

Das Tor gehört zu 70 Prozent mir und zu 40 Prozent dem Wilmots.
Ingo Anderbrügge

Wir müssen jetzt endlich den Arsch hochkriegen und Eier zeigen.
Martin Pieckenhagen

In der Schule gab's für mich Höhen und Tiefen. Die Höhen waren der Fußball.
Thomas Häßler

Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch nicht!
Rudi Völler

Wir standen schon vor der Toilette und haben uns doch noch in die Hose gemacht.
Ronald Maul

Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen im Angriff nur noch die Wahl zwischen mir und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, habe ich gespielt.  Jan-Aage Fjörtoft

Die Sanitäter haben mir sofort eine Invasion gelegt.
Fritz Walter

Keiner liebt mich, da können sie meine Frau fragen
Hans Meyer

Mein Problem ist, daß ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber.
Andreas Möller

Es könnte ja Aua machen, es könnte ja einer mit Watte werfen. Wenn er Angst hat, soll er sich hinter die Mauer stellen.
Ralf Rangnick

Wir sind hierher gefahren und haben gesagt: Okay, wenn wir verlieren, fahren wir wieder nach Hause.

Marko Rehmer

Entweder ich gehe links vorbei, oder ich gehe rechts vorbei.

Ludwig Wiggerl Kögl

Ein Drittel mehr Geld? Nee, ich will mindestens ein Viertel.

Horst Szymaniak

Wir wollten in Bremen kein Gegentor kassieren. Das hat auch bis zum Gegentor ganz gut geklappt.
Thomas Häßler

Wenn ich den Martin Schneider weiter aufstelle, glauben die Leute am Ende wirklich noch, ich sei schwul.
Friedel Rausch

Den größten Fehler, den wir jetzt machen könnten, wäre, die Schuld beim Trainer zu suchen.

Karl-Heinz Körbel (als Trainer von Eintracht Frankfurt)

Ich werde nie Golf spielen. Erstens ist das für mich kein Sport, und zweitens habe ich noch regelmäßig Sex

Mehmet Scholl Ihr Fünf spielt jetzt vier gegen drei.
Fritz Langner

Weitere Sprüche von Mehmet Scholl:

Weil ich in diesem Alter mit dem Rauchen aufgehört habe.

(Auf die Frage, warum er das Trikot mit der Nummer 7 trägt)

Wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich 67 Kilo geballte Erotik.
(zu Beginn seiner Karriere 1993, damals war er noch Teenie-Schwarm)

Ich fliege in den Süden - vielleicht nach Kanada oder so.
(Auf die Frage, wo er seinen Urlaub verbringen wird)

Die schönsten Tore sind die, bei denen der Ball flach oben rein geht.
(zum Thema Kunstschüsse)

Oliver Kahn konnte ich gerade noch davon abhalten, sich zu ertränken. Der Rest hat sich auf der Toilette eingesperrt.

(auf eine Frage zur angeblich schlechten Stimmung beim FC Bayern München)

Ich hatte noch nie Streit mit meiner Frau - bis auf das eine Mal, als sie aufs Hochzeitsfoto wollte.
(Zum Thema Streit)

Ich weiß nicht ob es Pech ist, wenn man dreimal auf der Linie den Spieler auf der Flucht erschießt.
( zu den vergebenen Großchancen seines Kollegen Karsten Jancker)

Es ist mir völlig egal, was es wird. Hauptsache, er ist gesund.
(als werdender Vater, inzwischen ist er Vater eines Sohnes und einer Tochter, beide gesund).

Ich werde nie Golf spielen. Erstens ist das für mich kein Sport, und zweitens habe ich noch regelmäßig Sex.
(auf die Frage, wie er nach seinem Karriere seine Freizeit gestalten wird.

Meine Frau und ich, wir sind jetzt seit zwei Jahren verheiratet und bei uns läuft alles gut.
(weicht gekonnt der Frage aus, wann ihm Otto Rehagel mitgeteilt hat, dass er wieder nur Ersatzspieler ist).

Die Brisanz dieses Spieles hat man daran erkannt, dass sich Franz Beckenbauer über unsere Tore gefreut hat.
(Nach einem Derby des FC Bayern München gegen die Löwen)

Die Momente, in denen es sich wirklich lohnt, Fußball-Profi zu sein, sind, wenn man Olli Kahn beim Einseifen zusieht.

(Spruch zum Thema ob es sich lohnt Fußballprofi zu sein, zwei Tage vor seinem Abschiedsspiel in Hamburg)

Vor Krieg und Oliver Kahn.
(auf die Frage, wovor er Angst habe.)

Ja, ja der Olli. Seit 13 Jahren sitze ich neben ihm. Manchmal hat er mich gegrüßt.

Nach oben